de

Menü

Schließen

Die schönen Tage kommen und die Saison 2021 beginnt.

Im vergangenen Januar haben wir die Zusammenarbeit mit unserem Partner Bucher Landtechnik im Bereich des Vertriebs unserer Produkte in der Schweiz bekannt gegeben.

Diese Zusammenarbeit begann im Februar mit einem Treffen zwischen unserem Team und Bucher Landtechnik. Ziel dieses Tages war es, unsere neue Technik vorzustellen und sich mit ARA vertraut zu machen.

Damien, der ARA-Produktmanager, und Olivier, Agraringenieur bei ecoRobotix, schulten das Team von Vertretern und Servicetechnikern unseres Partners.


Das Training erfolgte in 3 Phasen:

Phase 1: theoretische Schulung zu den technischen Elementen von ARA und deren Anwendung,
Phase 2: agronomisches Update der Kulturen in der Schweiz und die verschiedenen damit verbundenen Fragen,
Phase 3: Praktische Ausbildung im Feld.

Der technische Teil umfasste allgemeines Kennenlernen der Maschine sowie detailliertere Erklärung verschiedener Elemente, aus denen ARA besteht, einschließlich der Verwendung des Doppeltanks, der Position der verschiedenen Sensoren und der Funktionsweise der Sprühdüsen.

Danach wurde die Bedienung der ARA-Steuerungsapplikation vorgestellt. Sie wird auf einem Tablet bereitgestellt und kann direkt von der Traktorkabine aus genutzt werden. Die Kursteilnehmer konnten durch die verschiedenen Menüs navigieren und sich mit der Bedienung vertraut machen.


Der zweite Teil der Schulung war der Vertiefung der agronomischen Kenntnisse mit einem aktuellen Überblick über die Situation hinsichtlich der Pflanzenschädlinge gewidmet, mit denen die Landwirte zu tun haben.

Die dritte Phase fand auf dem Feld statt, nachdem die ersten Schädlinge auftraten. Besprochen wurden der Einsatz von Pressluftatmern in verschiedenen Geländetypen, die Geschwindigkeit des Traktors und die Optimierung der Dosierung der Tanks sowie deren Reinigung.

Bucher Landtechnik

Für Sébastien Thiebaud, Niederlassungsleiter in Mathod und Leiter des ecoRobotix-Vertriebs bei Bucher Landtechnik, befriedigt das ultrapräzise ARA-Sprühgerät einen echten Bedarf.

« Als Vertreiber von Landmaschinen müssen wir in der Lage sein, alternative Lösungen anzubieten, die den Herausforderungen gerecht werden, denen wir gegenüberstehen.

In den letzten Jahren ist das Umweltbewusstsein in allen Sektoren gestiegen, und die Landwirtschaft ist keine Ausnahme. Die verschiedenen agrarpolitischen Themen, die derzeit in unserem Land auf dem Tisch liegen, sind der Beweis dafür. Unabhängig vom Ausgang der Abstimmungen ist die Debatte über den Einsatz von Pestiziden lebendig und der Druck der Verbraucher groß. Wir sind stolz darauf, eine Lösung vorschlagen zu können und an der Entwicklung der Landwirtschaft teilzunehmen – auch das ist unsere Aufgabe.»

Die ersten Behandlungen mit ARA werden im April beginnen, hauptsächlich für Ampfer im Grünland, gefolgt von Raps und der Rübe.

Der Werkstatt-Betrieb

Die Produktionswerkstatt läuft auf Hochtouren. Hinter der Tür unseres Hangars arbeitet unser Team an einer kompletten Produktionslinie. Vier Radgestelle werden gebaut, um die verschiedenen Komponenten wie Mikroprozessoren, Kameras, Düsen und alle Geräte, die für unsere hochpräzise ARA-Spritze benötigt werden, unterzubringen.


Zwei weitere Maschinen stehen außerhalb des Hangars: das System wurde angehoben und an einen Traktor gekoppelt, es befindet sich in der Endphase der Vorbereitung und ist bereit für Feldtests.

Wenn Sie jetzt auf dem Lande spazieren gehen, werden Sie eine Chance haben, unser ARA-Sprühgerät bei der Arbeit zu sehen. Tags oder nachts.

 

Für weitere Informationen in der Schweiz wenden Sie sich bitte an Sébastien THIEBAUD · 079 570 32 90 · sebastien.thiebaud@bucherlandtechnik.ch